Experten-Interview mit VfL-Trainer und Fitness-Coach Rouven Schien über die Vorteile von Outdoor Training

Die Nachfrage nach Outdoor-Fitnessoptionen ist coronabedingt in den letzten Monaten immer stärker gestiegen. Bietet das Outdoor-Training generell Vorteile, warum macht das auch bei Regen oder Kälte Spaß und welche Besonderheiten hält ein funktionelles Outdoor-Gerät wie das WillGym bereit?

Rouven Schien (Jahrgang 1989) blickt auf eine 18-jährige Laufbahn im Karate-Leistungssport (Nationalmannschaft) zurück und wechselt 2009 in die Sparte Thai-Boxen. Parallel macht er sich 2016 als Personal Trainer selbstständig und trainiert als Abteilungsleiter beim VfL Wolfsburg Kinder und Jugendliche im Thai-Boxen. Zu seinen weiteren Kunden gehören die Frauen-Fußballmannschaft des VfL, Paralympics-Teilnehmer, Sprinter, Motocross-Sportler sowie Menschen, die unter seiner Anleitung zu mehr Fitness und Selbstwertgefühl gelangen möchten. „Outdoor-Fitness ist hier der Schlüssel zum Erfolg – frische Luft, Abwechslung und ein für alle Sportarten fundamentaler Bestandteil der funktionalen Fitness lassen sich Outdoor hervorragend vereinen. Nicht reden, sondern machen!“. Seit 2020 besitzt Rouven Schien ein WillGym® Fitnessgerät.

 

Man hat das Gefühl, dass sich Outdoor-Sport immer mehr zum Trendsport entwickelt – sicher auch Corona-bedingt: Was sind aus deiner Sicht die Vorteile von Outdoor Training?

„Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass Outdoor-Training zukünftig die klassischen Fitness-Studios ablöst. Die Pandemie hat unser Empfinden nachhaltig in vielen Bereichen verändert, dazu gehört auch der Wunsch nach mehr frischer Luft und weniger Nähe im Sport, wenn sie nicht wie beim Mannschaftssport notwendig ist. Insbesondere dann, wenn man ein funktionales Outdoor-Fitnessgerät zur Verfügung hat, können klassische Studio-Trainingseinheiten zu mindestens 90 % auch Outdoor abgebildet werden. In diesem Fall kommt sogar noch ein positiver Zeitfaktor hinzu, wenn beispielsweise ein ausführlicher Waldlauf im getakteten Kalender zwischen Job und Familie nicht drin ist. Ganz klare Vorteile sind sicherlich die frische Luft und damit mehr Sauerstoff für die Energieversorgung der Zellen und zur Verbesserung des Stoffwechsels. Weitere positive Faktoren sind die Vitamin D-Aufnahme und eine Stärkung des Immunsystems. Auch nimmt man seine Umgebung beim Outdoor-Kraft- und Ausdauersport ganz anders war, das tut den Augen gut und stärkt u.a. das mentale Wohlbefinden. Gerne lasse ich meine Kunden auch barfuß trainieren, das löst für den Körper wichtige Reize aus, die er auf dem Linoleum-Boden eines Studios nie empfinden würde…“

 

Ist das Wetter nicht manchmal doch ein ausschließender Faktor?

„Tatsächlich gar nicht, man kann sich gegen alles wappnen und warm wird einem nach kurzer Zeit sowieso… Gewitter und Hagel sind natürlich Ausschlusskriterien, aber Wind und Regen beispielsweise bringen doch gerade einen Frischekick! Und wer schon mal morgens um 6.30 Uhr bei Sonnenaufgang trainiert hat, weiß, wie sehr man damit für den ganzen Tag belohnt wird: Immer wieder erzählen mir meine Kunden, dass sie viel konzentrierter durch den Arbeitsalltag gekommen sind. Ein Mittagstief kennen sie nicht mehr! Auch das Rotlicht in der Morgen- oder Abenddämmerung ist übrigens sehr wohltuend für die Augen!“

 

Gibt es den typischen Outdoor-Fitness-Typ?

„Nein, man muss nur den Willen mitbringen, etwas für sich zu tun. Das Argument der „miefigen Muckibude“ fällt ja per se weg… Unter meinen Kunden befinden sich Profisportler und Menschen, die sich mehr um die eigene Fitness und Wohlbefinden kümmern wollen. Mit einem funktionellen Outdoor-Training habe ich die Möglichkeit alle Sportarten zu bedienen: Insbesondere mit einem Outdoor-Fitnessgerät kann ich für jede Gruppe individuelle Trainingseinheiten nach Maß konfigurieren. Beispielsweise kann ich eine hohe Pulsfrequenz – wie sie Profis im Motocross benötigen –  realitätsnah durch Trainingseinheiten abbilden, wie ich auch Kraft und Ausdauer eines Paraathleten trainieren kann. Voraussetzung ist natürlich, dass das Training Spaß macht und abwechslungsreich ist, damit ich am Ball bleibe.“

 

Was schätzen deine Kunden am Outdoor Training? 

„Ganz einfach: Die frische Luft und ein individualisierbares Belastungstraining an meinem Gerät. Bis zu 100 verschiedene Trainingseinheiten können hier abwechslungsreich kombiniert werden. Besonders positiv war natürlich auch, dass meine Kunden entsprechend den geltenden Vorschriften im Lockdown alleine oder im Zweiertraining mit entsprechendem Abstand weitertrainieren konnten. Viele fühlen sich durch aktive Ansprache besser angeleitet als das per Online-Streaming möglich wäre.“

 

Kann ich draußen mit der gleichen Qualität trainieren wie drinnen?

„Tatsächlich war das mein Anspruch bei der Suche nach einer entsprechenden Option – für meine Kunden und auch mich als Personal Trainer im Profi- und Privatbereich ist es wichtig, dass ein progressives Training mit entsprechender Leistungssteigerung möglich ist. Im Fall von WillGym kommt hinzu, dass ich von der hochwertigen Qualität „made in Germany“ überzeugt bin und dass das Gerät sehr viele Stationen auf kleinstem Raum ermöglicht.“

 

Dein Lieblings Outdoor Workout? 

„Ich bin ein Fan von einem kurzen knackigen Training, was den ganzen Körper beansprucht. Tatsächlich spielt bei mir der Zeitfaktor mit zwei kleinen Kids auch eine nicht unbedeutende Rolle… In einer halben Stunde kann ich das alles am WillGym abbilden. Ehrlich gesagt ist das Klettern am Seil noch meine Lieblingschallenge. Denn das sind Bewegungen, die man im Alltag nicht unbedingt macht, die aber auch unsere koordinativen Fähigkeiten unglaublich schulen!“

 

Welche Besonderheit bringt das WillGym mit bzw. was schätzt Du daran besonders?

„Zunächst einmal war WillGym das erste Gerät, was ich in dieser Form kennengelernt habe, als ich es 2017 entdeckte. Mittlerweile mag es auch Mitbewerber geben. Was mir aber besonders gut gefällt ist, dass jegliches Verbrauchsmaterial wie Ropes oder Polster austauschbar ist und nachbestellt werden kann. Das macht es langlebig und die Investition lohnt sich. Hinzu kommt etwas essentiell Wichtiges: Meine Kunden und ich müssen zu 100 % dem Material vertrauen können, dass das Gerät auch nach einem Standortwechsel wie eine Eins steht und dass keine scharfen Kanten auch nur kleinste Verletzungsrisiken bergen. Was ich persönlich auch noch schätze ist der professionelle Service und die Ansprechbarkeit.“